Header Marktgemeinde Freihung

10.01.2024

Inklusionspreis 2024

Mit dem Inklusionspreis wollen wir
- gelungene Inklusion sichtbar machen
- zur Umsetzung eigener Ideen ermutigen
- DANKE sagen, denn Inklusion „passiert“ nicht
von allein!

Wer kann vorgeschlagen und ausgezeichnet  werden?
- Einzelpersonen / HeldenInnen des Alltags
- Gruppen
- Projekte
- Vereine
- Kommunen
- Unternehmen
- Schulen
- Lebenswerke
- Kooperationen
- ..................................................
- ..................................................
- ..................................................

Der Inklusionsbeirat

Amberg-Sulzbach ist die Jury
Ausgezeichnet wird besonderes Engagement in der Stadt  Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach für Inklusion, Teilhabe oder der Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Beeinträchtigungen. Berücksichtigt wird bereits geleistetes, freiwilliges  Engagement, das nicht aus finanziellen Gründen geschieht. Der Inklusionsbeirat der Stadt Amberg und des Landkreises Amberg-Sulzbach wertet alle Einsendungen aus und agiert als Jury.

3.000 € Preisgeld
Neben einer Urkunde winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 3.000 €, die auf mehrere PreisträgerInnen aufgeteilt werden können. Die Verwendung des Preisgeldes für weitere Inklusionsvorhaben ist erwünscht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
V.i.S.d.P.: Inklusionsbündnis Amberg-Sulzbach

Die Preisverleihung findet am 23. April 2024 im König-Ruprecht-Saal des Landratsamtes Amberg-Sulzbach im Rahmen der  Plenumsversammlung des Inklusionsbündnisses statt.


Bitte senden Sie Ihre Bewerbung oder Ihren Vorschlag bis spätestens 31. März 2024 an:
Stadt Amberg - Inklusionsbündnis, Herrn Tobias Berz, Spitalgraben 3, 92224 Amberg. Oder per E-Mail an inklusion@amberg.de

Gerne auch mit einem zusätzlichen Video

Zurück zur Übersicht